Zwei Geldbörsen und Taschen

Material und Pflege

:: LEDER

Allgemeine Informationen zum Leder:

Leder ist durch Gerben haltbar gemachte Tierhaut, die ihrem Nutzungsbereich entsprechend weiter bearbeitet wird. Je nach Anforderung wird z. B. festes Schuhleder oder butterweiches Bekleidungsleder daraus. Natürlich hat jedes Tier eine andere Haut mit anderen Eigenschaften, die entsprechend in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt wird.
Wir verwenden nur hochwertiges Rindsleder, das je nach Farbauftrag/Pigmentierung in unterschiedliche Ledertypen unterteilt wird: Anilinleder, Semianilinleder, pigmentiertes Leder.
Anilinleder hat keine, Semianilinleder nur sehr wenig Deckfarbe. Bei beiden Lederarten sind die Haarporen noch gut erkennbar. Pigmentiertes Leder (auch gedecktes Leder genannt) hat eine dickere Farbschicht und die Haarporen sind nicht mehr erkennbar.
Über die Pigmentierung steuert der Gerber die Eigenschaften des Leders. Wurde keine Farbschicht aufgetragen (Anilinleder), bleicht das Leder schneller aus und ist fleckenempfindlich. Dafür hat es den schönsten Griff und fühlt sich weich und warm an. Eine dünne Farbschicht (Semianilinleder) bietet einen leichten Schutz, ohne den weichen Griff zu beeinträchtigen. Gedecktes Leder ist durch die dickere Farbschicht zwar gut geschützt, verliert aber den weichen Griff und fühlt sich kühler und fester an. Ideal wäre ein Leder, das weich wie Anilinleder und zugleich so unempfindlich wie gedecktes Leder ist. Das ist aber leider technisch nicht möglich.
Eigenschaften und Umgang: Leder ist ein (veredeltes) Naturprodukt. Deshalb kann es sein, dass es kleine Narben, Insektenstiche oder Falten – sprich Naturmerkmale – aufweist. Es verändert sich mit der Zeit durch den Gebrauch, Licht und Umwelteinflüsse. Dieser Vorgang ist ganz normal und ergibt die individuelle Patina des Leders. Je hochwertiger ein Leder ist, desto weniger wird es behandelt und desto empfindlicher reagiert es. Anilinleder ist ein solches unbehandeltes Leder, und mit der Zeit bildet sich darauf eine schöne Patina.
Wenn Ausbleichen, Flecken, Kratzer usw. störend werden, sollte das Leder gereinigt und mit einer Pflege behandelt werden. Je früher Sie damit beginnen, desto länger bleibt es schön und geschmeidig. Achten Sie bei der Reinigung und Pflege immer auf die Lederart. Wenn Sie unsicher sind, fragen Sie bitte einen Fachmann.
Behandeln Sie Leder immer mit dem passenden Produkt und verzichten Sie auf Experimente mit Schuh- oder Kosmetikcreme u. Ä. Es gibt kein Reinigungs- oder Pflegemittel, das sich für alle Lederarten eignet. Die Produkte müssen auf Ihr Leder abgestimmt sein. Entsprechende Beratung erhalten Sie z. B. auf www.lederzentrum.de.
Anilinleder
Anilinleder ist ein offenporiges Glattleder und entspricht der natürlichsten und reinsten Form, die ein Leder haben kann. Man erkennt es unter anderem daran, dass ein Wassertropfen schnell in das Material einzieht. Das Leder wird lediglich gegerbt, in Farbstoffen sanft durchgefärbt und bleibt ansonsten unbehandelt. Danach wird es weder zugerichtet noch geprägt oder lackiert, damit die natürliche Beschaffenheit des Leders erhalten bleibt. Der samtige Griff und die seidenmatte Oberfläche sind das Ergebnis dieser schonenden Verarbeitung. Leider ist es bei diesem Verfahren technisch unmöglich, stets denselben Farbton zu treffen. Daher kann offenporiges Leder starken Farbschwankungen unterliegen.
Da die Oberflächenstruktur von offenporigem Glattleder komplett sichtbar ist und somit nur ausgewählte Häute in Frage kommen, gilt es auch als edelster Ledertyp. Ist die Oberfläche stark beschädigt (z. B. durch Hornstöße), kann eine Tierhaut nicht mehr zu Anilinleder verarbeitet werden. Makellose Häute sind selten und dadurch natürlich teurer. Sichtbare Naturmerkmale wie kleine Unebenheiten, Falten oder Insektenstiche gelten aber zugleich als Zeichen für die Qualität dieses Leders und lassen das fertige Produkt zu einem hochwertigen Unikat werden. Beim alltäglichen Gebrauch bildet sich eine schöne Patina, die dem Leder einen noch weicheren Griff verleiht.
Pflege: Anilinfarben sind sehr lichtempfindlich und bleichen in dem offenporigen, weichen Leder schnell aus. Dem kann man leicht entgegenwirken, indem man das Leder regelmäßig mit einer speziellen Pflege behandelt, die einen UV-Schutz enthält. Darüber hinaus sollten Sie Ihre Tasche vor Gebrauch und

später in regelmäßigen Abständen unbedingt mit einem Imprägnierspray schützen.
Erste Hilfe: Flecken lassen sich nicht immer vermeiden, auch wenn man noch so sehr aufpasst. Leisten Sie erste Hilfe, indem Sie ein Frottee- oder Haushaltstuch auf den frischen Fleck pressen, um die Flüssigkeit aufzusaugen. Bitte nicht reiben, das kann die Lederoberfläche beschädigen! Restverschmutzungen mit einem leicht feuchten Frotteetuch abtupfen. Bei hartnäckigen Flecken empfehlen wir Ihnen, einen Fachbetrieb wie z. B. www.lederzentrum.de zu kontaktieren.
Anwendungsbereiche: Autoleder (selten), Bekleidungsleder, Möbelleder, Schuhleder, Taschenleder
Unsere Anilinleder-Kollektionen:ALIX UNICORN UNICORN WALLETSemianilinleder
Semianilinleder sind Glattleder, die mit einer dünnen Pigmentschicht oder einem dünnen Top Coat versehen bzw. mit Ölen/Wachsen behandelt werden. Diese Schicht wird Zurichtung genannt und nach dem Durchfärben auf die Oberfläche aufgetragen. Sie bietet leichten Schutz vor äußeren Einflüssen, ohne die Oberflächenstruktur zu überdecken. Bei dieser dezenten Behandlung bleibt der weiche Griff des Leders erhalten.
Pflege: Schützen Sie Ihre Tasche vor Gebrauch und später in regelmäßigen Abständen mit einem Imprägnierspray. Von Zeit zu Zeit freut sie sich auch über eine spezielle Lederpflege.
Erste Hilfe: Flecken lassen sich nicht immer vermeiden, auch wenn man noch so sehr aufpasst. Leisten Sie erste Hilfe, indem Sie ein Frottee- oder Haushaltstuch auf den frischen Fleck pressen, um die Flüssigkeit aufzusaugen. Bitte nicht reiben, das kann die Lederoberfläche beschädigen! Restverschmutzungen mit einem leicht feuchten Frotteetuch abtupfen. Bei schwierigen Flecken empfehlen wir Ihnen, einen Fachbetrieb wie z. B. www.lederzentrum.de zu kontaktieren.
Häufige Anwendungsbereiche: Jacken, Möbelleder, Taschenleder
Unsere Semianilinleder-KollektionenMILLA LINO ist außen aus robustem, vegetabil (pflanzlich) gegerbtem Rindsleder, das mit Gebrauch eine schöne Patina bekommt. Innen ist sie aus weichem Nappaleder. Die Farben RED, YELLOW, BERRY, BLUE und BLACK sind handgecrusht, was eine dezente Maserung erzeugt. PHIL: Vegetabil gegerbt. Die Farbe BROWN CINTURON hat zusätzlich ein hochwertiges Finish, das die Oberfläche glänzen lässt, ohne die Oberflächenstruktur zu überdecken. PURSE: Vegetabil gegerbtes Leder. SIENNA TORO: Vegetabil gegerbtes Leder, dessen Narbung für einen besonders weichen Griff leicht angeschliffen wurde. Die Farbe BROWN/PEPPER ist handgecrusht, was der Tasche eine schöne Maserung/Struktur verleiht, die sich mit dem Gebrauch noch verstärkt. UNICORN (kamel)Gedecktes Leder
Gedecktes Leder, auch pigmentiertes Leder genannt, ist ebenfalls ein Glattleder. Es wird nach dem Durchfärben mit einer pigmentierten Deckfarbenzurichtung versehen, die so dick ist, dass Narbung und Hautporen des Leders komplett überdeckt werden. Die Farbschicht macht das Leder unempfindlicher gegenüber Feuchtigkeit und Gebrauchsspuren, dafür ist es nicht mehr ganz so weich im Griff.
Pflege: Die Tasche oder das Portemonnaie falls erforderlich mit einem feuchten Lappen abwischen, bei starker Verschmutzung einen milden Lederreiniger verwenden (nicht zu stark reiben). Anschließend kann das Leder dünn mit einem Lederfett eingepflegt werden. Je nach Beanspruchung sollte der Vorgang (Reinigung und Pflege) alle drei bis sechs Monate wiederholt werden.
Anwendungsbereiche: Autoleder, Freizeitjacken, Motorradleder, Möbelleder, Schuhe, Taschen
Unsere Kollektionen aus gedecktem Leder:COLORIDO UNICORN (red) WALLET:: KUNSTLEDER
Unser Kunstleder ist ein Verbund von einem textilen Trägergewebe und einer Polyurethanbeschichtung (PU), deren Oberfläche mit einer Lederprägung versehen ist. Dank dem modernen Material PU können unsere Kunstledertaschen schonend in der Waschmaschine gereinigt werden, was beim herkömmlichen Kunstleder PVC (Polyvinylchlorid) nicht möglich war.
So haben Sie länger etwas von Ihrer Handtasche:Beladen Sie Ihre Tasche nicht zu schwer und vermeiden Sie den Kontakt mit spitzen oder rauen Gegenständen. Ihre Tasche kann ruhig nass werden. Denken Sie nur daran, sie danach gut trocknen zu lassen.Pflege: Sie können Ihre Kunstlederhandtasche mit einem feuchten Tuch reinigen. Bei hartnäckigeren Flecken können Sie zusätzlich ein sanftes Waschmittel benutzen oder die Tasche gelegentlich (!), geschützt durch einen Stoffbeutel, schonend bei 30 °C in der Waschmaschine reinigen. In Zweifelsfällen sollten Sie sich von einem Fachmann beraten lassen (z. B. www.lederzentrum.de).
:: NYLON
Die Nylontaschen und Rucksäcke unserer Kollektionen sind verhältnismäßig unempfindlich, robust und von der Rückseite wasserdicht beschichtet.
Pflege: Die meisten Taschen können gelegentlich (!), geschützt durch einen Stoffbeutel, schonend bei 30 °C in der Waschmaschine gereinigt werden. Sie sollten danach aber mit einem handelsüblichen Imprägnierspray eingesprüht werden, damit der Stoff wieder wasser- und schmutzabweisend ist.